Projektbewerbungen für LEADER-Fördergelder wieder möglich!

Breites Förderspektrum für gewerbliche und gemeinnützige Vorhaben

Eigentlich sollte am 31.12.2020 vorerst Schluss sein mit LEADER-Förderung im Kraichgau. Da die Bedingungen für die Neubewerbung in Brüssel nicht abschließend feststehen, wurde dieser Termin verschoben und weitere Gelder bereitgestellt. Ein erster Abschlag ist verfügbar und wird in den nächsten Monaten durch den Verein Regionalentwicklung Kraichgau e.V. an Fördervorhaben weitergereicht. Es stehen 300.000 EUR bereit. Die Vorhaben müssen den Ort oder die Region stärken:

Gewerbliche Vorhaben von Unternehmen, Privatpersonen oder Kommunen: Investitionen für touristische Angebote, Stärkung von Kleinunternehmen und Ideen zur gewerblichen Nutzung alter Gebäude. Investitionen von Existenzgründungen mit der Schaffung von Arbeitsplätzen, Verbesserung der Absatzmärkte für regionale Produkte und Stärkung der Grund- und Nahversorgung in ländlichen Gebieten und Gaststätten. Der Fördersatz beträgt 40% der Netto-Investitionskosten, max. 200.000 EUR.

Gemeinnützige Vorhaben von Kommunen oder Vereinen: Dorfgestaltung und Stärkung des Dorflebens durch Gemeinschaftseinrichtungen oder Vorhaben zur generationenübergreifenden Verständigung. Stärkung des Ehrenamtes sowie von öffentlich zugänglichen kostenlosen Freizeitangeboten. Der Fördersatz beträgt 60% der Netto-Investitionskosten, max. 300.000 EUR.

Existenzgründungen von Frauen mit Bezug zur Landwirtschaft: Gefördert werden die Erschließung neuer Geschäftsfelder, Erleichterung des Wiedereinstiegs in den Beruf, Förderung der Zusammenarbeit unterschiedlichster Kooperationspartner, um wohnortnahe Einkommens- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Frauen im Ländlichen Raum zu schaffen und den sozialen Zusammenhalt in den Dörfern zu stärken. Der Fördersatz beträgt 50% der Netto-Investitionskosten, max. 120.000 EUR.

Bewerbungsstichtag ist der 5. Mai 2021. Die Auswahl der Förderprojekte ist Mitte Mai vorgesehen. Dann werden die Bewerbungen anhand eines einheitlichen Bewertungskataloges beurteilt und die Förderprojekte ausgewählt. Die Bewertungskriterien und das Projektauswahlverfahren sind im Downloadbereich auf www.kraichgau-gestalte-mit.de einzusehen. Dort finden Interessierte die Bewerbungsformulare und weitere Informationen.

Grundvoraussetzung für eine Förderung ist eine hinreichende Projektreife. Die ausgewählten Vorhaben müssen ab August umgesetzt werden, d.h. spätestens dann sollen Genehmigungen (z.B. Baugenehmigung) und die abschließende Kostenkalkulation (nachzuweisen über Angebote) vorliegen. Für Projekte, die ab Herbst 2021 oder Frühjahr 2022 umgesetzt werden sollen, gibt es wahrscheinlich weitere Bewerbungsrunden. Projekte können bereits jetzt mit der LEADER-Geschäftsstelle abgestimmt werden. Bauanträge für die Herbstrunde sollten in den nächsten Wochen eingereicht werden, damit die Fristen in der Folge zu schaffen sind.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung sowohl elektronisch als auch auf dem Postweg bei der LEADER-Geschäftsstelle (Schlossstr. 1, 74918 Angelbachtal und info(at)kraichgau-gestalte-mit.de) ein.

Zurück