30. Geburtstag Kindergarten „Die Brücke“

Mit einem schönen und toll besuchtem Fest im Kindergarten feierte der Kindergarten „Die Brücke“ in der Schillerstrasse seinen 30. Geburtstag. Zahlreiche Familien, Gemeinderäte, und Erzieherinnen genossen einen herrlichen Tag im Garten der dreigruppigen Einrichtung. 
Zunächst wurden am 1.9.1991 Gruppen im Bürgerhaus eingerichtet, bis dann in den Osterferien 1992 der Umzug ins neue Gebäude in der Schillerstraße stattfand. Doch kurz darauf reichten die neuen Räume nicht mehr aus. Im Jahre 1996 wurde eine  „Provisorische“ Außengruppe im Bürgerhaus errichtet, diese 4. Gruppe blieb dort bis Sommer 2012. Das Provisorium hielt also 16 Jahre. Anschließend wurde die Gruppe dann aufgelöst, da es nicht mehr so viele Kinder gab. 

Die Krippe startete im Bürgerhaus im September 2011. Für ein Kindergartenjahr waren im Bürgerhaus übergangsweise die Krippengruppe und die Kindergartengruppe von Frau Zimmermann- Schnepper, diese Gruppe war zu diesem Zeit-punkt eine sehr kleine Kindergartengruppe.

2012 war eine vollständige Trennung der beiden kommunalen Einrichtungen erreicht: Die 3 Kindergartengruppen waren September 2012 alle in der Schillerstraße. Eine Gruppe wurde als Ganztagesgruppe eingerichtet. Die beiden übrigen waren so genannte Vö-Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit bis 13.30 Uhr. Die Regelgruppe lief aus und im Bürgerhaus war nur noch eine Krippengruppe. 

Der Bedarf an Krippengruppen stieg stetig an. Bald folgte die zweite Gruppe im Erdgeschoss. 2017 dann im Obergeschoss weitere zwei Gruppen, davon eine mit Ganztagsangebot. Alle Kinder bis 3 werden seitdem im Bürgerhaus betreut. Im Jahr 2016 wurde vorübergehend die Mäusegruppe im Turnraum gegründet, diese Gruppe war für die damaligen Flüchtlinge.

Weiterer Platzbedarf: 
Kindergartengruppen im Bürgerhaus geplant

Aufgrund der steigenden Geburten und des Zuzugs von Familien werden aktuell wieder neue Gruppen benötigt. Im September 2022 startet interimsweise im evangelischen Kindergarten die so genannte Turnraumgruppe. In diese werden auch die ukrainischen Kinder von der Spielgruppe Riegelstraße integriert. Da der Turnraum vorübergehend belegt ist, spielen und bewegen sich die Kinder des evangelischen Kindergartens im benachbarten Sparkassen Sportpark des Turnver-eins. 
Mitte 2023 soll mit dem Umbau des Bürgerhauses begonnen werden, wenn entsprechende Förderanträge erfolgreich sind. Geplant ist die Ausstellungsräume für bis zu drei Kindergartengruppen im Ganztagsbetrieb umzubauen. Hierfür wird auch eine Küche mit Speisemöglichkeit für die Kinder benötigt. 
Bewegungsraum und Besprechungsraum werden im Untergeschoss des Bürgerhauses mitgenutzt werden können. Der Außenbereich soll überarbeitet und vergrößert werden.
 

Zurück