Aktuelles

Sulzfelder Unternehmensgespräch Ratsstüble:"10 Jahre kulinarischer Genuss"

Kommunalpolitik und Wirtschaft gehen oft getrennte Wege. Die Probleme und die Entscheidungsgrundlagen der Kommunalpolitik sind den Unternehmern oftmals ebenso unbekannt und unverständlich, wie die Verwaltung zu wenig über die Struktur der Betriebe in der Gemeinde informiert ist.
Bürgermeisterin Sarina Pfründer hat den verstärkten und regelmäßigen Betriebsbesuch mit anschließender Besichtigung ins Leben gerufen, um den Kontakt und die Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung dauerhaft zu verbessern. Das Unternehmensgespräch wurde initiiert, um Missverständnisse zu beseitigen und Wünsche und Anregungen auf beiden Seiten zu diskutieren. Ziel des Austausches ist es letztendlich, dass Unternehmen und Verwaltung gemeinsam an der Fort-entwicklung des Wirtschaftsstandortes Sulzfeld arbeiten. Wer Interesse an einem Besuch hat, kann gerne im Rathaus bei Frau Hecker (Tel. 07269/7825) einen Termin vereinbaren.

Ratsstüble: „10 Jahre kulinarischer Genuss“

Im Rahmen der „Sulzfelder Unternehmensgespräche" besuchten Bürgermeisterin Sarina Pfründer und der Vorsitzende des Gewerbevereins, Reiner Pfefferle, die Inhaberin des Ratsstübles, Frau Störzinger.
Das Sulzfelder „Ratsstüble“ blickt 2020 auf 10 Jahre erfolgreiche Speisegastronomie zurück. Kochen war schon immer eine Leidenschaft der Wirtin, die bereits in den 90er Jahren als „fliegende Köchin“ von zahlreichen Lokalen, Privatpersonen und verschiedenen Institutionen gebucht wurde.
Die sehr positive Entwicklung der Gastronomie in den letzten Jahren hat natürlich auch im Ratsstüble mit der Corona-Pandemie einen herben Rückschlag erfahren, da der Außer-Haus-Betrieb nur einen kleinen Teil des üblichen Umsatzes ausgleichen kann. Man freue sich nun auf einen Neustart ab Mittwoch, den 20. Mai (ausnahmsweise am üblichen Ruhetag) und sei zuversichtlich, trotz der noch für einige Zeit geltenden Einschränkungen das gewohnte Niveau wieder präsentieren zu können, so Erika Störzinger. Um die Abstandsregelungen einhalten zu können, ist eine Reduzierung der üblichen Plätze notwendig. Deshalb wird eine rechtzeitige Platzreservierung empfohlen.
Der während der letzten Wochen angebotene Abhol- und Lieferservice beim Tagesessen zwischen 11:30 und 14:00 Uhr soll bis auf weiteres beibehalten werden.
Das Ratsstüble-Team freut sich nun auf neue (alte) Herausforderungen, vor allem auch auf geschlossene Gesellschaften, von denen eine Vielzahl in den letzten Wochen leider ausfallen mussten. Zuversichtlich ist die Wirtin auch, bald wieder die Tagespflege der Diakoniestation sowie eine Gruppe des Kommunalen Kindergartens mit Mittagsverpflegung versorgen zu dürfen.
Frau Störzinger ist stolz auf das gesamte Mitarbeiterteam, welches entscheidend am Erfolg der letzten 10 Jahre beteiligt war. Vor allem möchte sie sich bedanken bei den zahlreichen Besuchern und Stammgästen. Ein besonderer Dank gilt vor allem jenen, die in den letzten Wochen zur Stange gehalten haben.
Auf ein gesundes Wiedersehen im Ratsstüble!