Aktuelles

Interview mit „Weinerlebnisführerin“ Michaela Kern

Sulzfeld ist mit ca. 100ha Rebfläche eine der größten, wenn nicht sogar die größte Weinbaugemeinde in Nordbaden. Unsere Weingüter produzieren einen wunderbaren Wein. Am 17.06.2020 war „Weinerlebnisführerin“ Michaela Kern zu Besuch im Rathaus. Nach Empfang und Begrüßung durch Bür-germeisterin Sarina Pfründer beantwortete sie einige Fragen zu ihrer neunmonatigen Ausbildung an der Weinbauschule in Weinsberg und rund um das Thema Wein.
Wie sind Sie dazu gekommen Weinerlebnisführerin zu werden?
Die Idee kam vom Weinerlebnisführer Paul Riel und seiner Familie. Mein Interesse lag schon immer an Weinbergen. So bin ich schon als Kind dabei gewesen und habe beim Weinbau mitgeholfen. Den Wein und die Weinlandschaft den Bürgern und Gästen aus dem Umland näherzubringen bereitet mir Spaß und große Freude.
Haben Sie familiären Bezug zur Weinwirtschaft?
Meine Familie besitzt selbst kleinere Weinberge und ist Mitglied in der Winzergenossenschaft.
Wie kann man sich eine Ausbildung zur Weinerlebnisführerin vorstellen?
Die Ausbildung dauerte von September 2019 bis Mai 2020. Es handelte sich hierbei um den ersten Kurs für badische Weinerlebnisführer in Württemberg. Die Inhalte der Ausbildung waren verschieden. Beispielsweise ging es um Grundlagen des Weinbaus, Kellerwirtschaft, Tourismus und Sensorik. Alles in allem war es ein Kompaktprogramm rund um Wein.
Welche Aufgaben haben Sie als Weinerlebnisführerin?
Als Weinerlebnisführerin fungiert man als Bindeglied zwischen Winzer, Weingütern und Gästen. Ganz allgemein gesagt ist man Botschafter für die Weinkultur. Man organisiert sowohl Touren als auch Events und unterhält Kooperationen.
Welche Ziele verfolgen Sie als Weinerlebnisführerin?
Ich wünsche mir, dass ich durch die ein oder anderen Dinge dem Weinbau wieder mehr Präsenz geben und die Menschen dafür begeistern kann. Es soll ein gemeinsames Weinerleben aller Bürger entstehen, indem die jungen Wilden mit den großen Alten zusammengebracht werden. So wünsche ich mir die Menschen motivieren zu können etwas zu tun und mehr Ideen umzusetzen, um den Weinort Sulzfeld präsenter zu machen und eine bewegte Weinwelt zu schaffen.
Wir wünschen Michaela Kern bei ihrer Tätigkeit als „Weinerlebnisführerin Baden-Württemberg“ alles Gute!